NewsVermischtesHomeoffice setzt sich in der Coronapandemie zunehmend durch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Homeoffice setzt sich in der Coronapandemie zunehmend durch

Freitag, 14. Mai 2021

/Rymden, stock.adobe.com

Nürnberg – Ende April war fast jeder dritte (28 Prozent) Beschäftigte mit Möglichkeit zum Homeoffice, ausschließlich im Homeoffice tätig, fast jeder zweite (47 Prozent) arbeitete teilweise im Homeoffice. Das geht aus einer Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) von Ende April hervor.

„Das Potenzial für Homeoffice wird weitgehend genutzt, aber es gibt noch Luft nach oben,“ fasste IAB-Direktor Bernd Fitzenberger die Studienergebnisse zusammen.

Anzeige

Demnach hat sich der Anteil der Belegschaft, der Homeoffice nicht nutzen kann, obwohl es die Tätigkeit zuließe, seit dem vergangenen Oktober nahezu halbiert. Im Oktober konnten 13 Prozent nicht in Homeoffice arbeiten, obwohl dies aufgrund ihrer Tätigkeit theoretisch möglich gewesen wäre. Im April lag ihr Anteil nur noch bei 7 Prozent.

46 Prozent aller Betriebe ermöglichen der Studie zufolge inzwischen zumindest einem Teil ihrer Beschäftigten das Arbeiten im Homeoffice. Der Anteil dieser Betriebe ist seit Oktober 2020 gestiegen, vor allem bei den kleineren Betrieben.

Generell sei Homeoffice allerdings eher in größeren Betrieben möglich. Insgesamt arbeiteten Ende April laut IAB-Umfrage rund 75 Prozent aller sozial­ver­sicherungs­pflichtig Beschäftigten in Betrieben mit Homeoffice-Option. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #760388
Helen Maaß
am Freitag, 14. Mai 2021, 18:34

Während der Corona-Pandemie

Aber ich fürchte, dass das Rad nach der Pandemie sehr zurück gedreht wird. Viele Vorgesetzte glauben, dass nur der präsente Mitarbeiter auch arbeitet. So jedenfalls meine Beobachtung in der öffentlichen Verwaltung Baden-Württemberg. HM
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER