NewsAusland20 Tote durch Choleraausbruch im Norden Nigerias
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

20 Tote durch Choleraausbruch im Norden Nigerias

Mittwoch, 26. Mai 2021

/Giovanni Cancemi, stock.adobe.com

Kano – Ein Choleraausbruch im Norden Nigerias hat in den vergangenen zwei Wochen mindestens 20 Menschen getötet. Mehr als 300 Menschen seien wegen der Durchfallerkrankung in Krankenhäuser im Bundesstaat Bauchi eingeliefert worden, sagte der Gesundheitsbeauftragte Mohammed Maigoro gestern.

Er forderte die örtlichen Behörden auf, Cholera-Quarantänezentren zu eröffnen. Gesundheitspersonal und Medikamente wurden demnach bereits in die betroffenen Gebiete geschickt. Zudem seien öffentli­che Sensibilisierungskampagnen zur Hygiene intensiviert worden.

Cholera kann tödlich sein, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird. Seit Januar wurden in mehreren Bundesstaaten Nigerias fast 2.000 Choleraverdachtsfälle gemeldet, darunter mindestens 50 Todesfälle.

Mehr als die Hälfte der bestätigten Fälle betrafen Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren. In Nigeria, dem größten Ölproduzenten Afrikas, treten übers Wasser übertragene Krankheiten als Folge einer maroden Infrastruktur und geringer Investitionen häufig auf. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER