NewsPolitikLauterbach kritisiert ungenaue Impfzahlen auf lokaler Ebene
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Lauterbach kritisiert ungenaue Impfzahlen auf lokaler Ebene

Dienstag, 1. Juni 2021

/picture alliance, Wolfgang Kumm

Mainz – Epidemiologen bemängeln das Fehlen lokaler Impfdaten und befürchten daher, dass es örtlich neue Coronawellen geben könnte. „Wir erheben nicht ausreichend gut, wo die Menschen leben, die geimpft werden“, sagte unter anderem der Epidemiologe und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach im ARD-Politmagazin Report Mainz.

So könne man nicht erkennen, wo genügend Menschen geimpft seien und wo nicht. Dort, wo die Impfquote nicht hoch genug sei, drohten im Herbst Ausbrüche und lokale vierte Wellen, so Lauterbach.

Anzeige

Grund für ungenaue Zahlen zu Geimpften auf lokaler Ebene sind laut dem Bundesgesundheitsministeriums (BMG) unterschiedliche Meldepflichten bei Impfzentren und Arztpraxen. Letztere übermitteln ihre Daten demnach nicht täglich, sondern erst mit der Quartalsabrechnung, an die Kassenärztliche Vereinigung.

Lauterbach und der Epidemiologe Oliver Razum von der Universität Bielefeld fordern daher in Report Mainz Zahlen zum Impffortschritt auf lokaler Ebene, um Impflücken zu erkennen. Dann könne man dort gezielt Impfangebote schaffen, erklärte Lauterbach. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #823305
RalfK
am Dienstag, 1. Juni 2021, 20:41

Lauterbach irrt, Arztpraxen sind verpflichtet Impfzahlen täglich

an die KBV zu melden, nach Betriebsstätten getrennt.
Bei der Quartalsabrechnung ist zusätzlich und verpflichtend die Chargen-Bezeichnung je Patient zu übermitteln.
Avatar #763881
Ruxandra1962
am Dienstag, 1. Juni 2021, 20:03

Postleitzahl der Praxis Reicht

Herr Dr Lauterbach, dessen eigene Mitarbeiter schon überfordert sind, wenn es gilt, Rednerhonorare ordnungsgemäß zu melden, sollte seine Forderungen an die impfenden niedergelassenen Ärzte etwas mäßigen. Den Behörden ist ja wohl bekannt, an welche Praxen die Impfstoffe geliefert werden. Das ist die Antwort auf die Frage wie viel. Und die Postleitzahl gibt die Antwort auf wo. Das dürfte jeder Ministerialbeamte zusammen stellen können
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER