NewsAuslandBiontech/Pfizer kann Impfstoffproduktion in Belgien hochfahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Biontech/Pfizer kann Impfstoffproduktion in Belgien hochfahren

Mittwoch, 2. Juni 2021

/picture alliance, SvenSimon

Brüssel/Amsterdam – Biontech/Pfizer kann in seinem Werk im belgischen Puurs die Produktion von Corona­impfstoff weiter hochfahren. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA empfahl gestern, dort weitere Herstellungs- und Abfüllungskapazitäten zu genehmigen.

Dies werde „erhebliche und sofortige Auswirkungen auf die Versorgung“ mit dem Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und deren US-Partner Pfizer in der EU haben, erklärte die EMA.

Anzeige

Eine Prüfung habe ergeben, dass die Fabrik in Puurs durchgängig Impfstoffe hoher Qualität produzieren könne. Dies ermögliche es Biontech/Pfizer, die Mengen der dort hergestellten Impfstoffe zu steigern.

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides begrüßte dies auf Twitter: „Das ist ein sehr willkommener Schritt hin zur Erhöhung unserer Produktionskapazität in der Europäischen Union und zur schnelleren Lieferung von Impfstoffen in alle Welt.“ © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER