NewsAuslandEbolaausbruch in Guinea für beendet erklärt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ebolaausbruch in Guinea für beendet erklärt

Montag, 21. Juni 2021

Mikroskopische Darstellung des Ebola-Virus/ jaddingt, stock.adobe.com

Nzérékoré – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den jüngsten Ebola-Ausbruch im westafrika­nischen Guinea für beendet erklärt.

Es sei ihm „eine Ehre“, das Ende der Erkrankungen erklären zu können, sagte der WHO-Vertreter Alfred Ki-Zerbo vorgestern bei einer Zeremonie in der Gegend von Nzérékoré im Südosten Guineas, wo die Krank­heit Ende Januar ausgebrochen war.

Anzeige

Auf den jüngsten Ebolaausbruch in Guinea mit 16 bestätigten Fällen und mindestens zwölf Toten rea­gierten die Behörden rasch. Unter anderem wurde mit Hilfe der WHO eine Impfkampagne gestartet.

In Westafrika starben zwischen 2013 und 2016 rund 11.000 Menschen am Ebolavirus. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER