NewsÄrzteschaftTrotz Lockdowns: Viele Patienten mit schweren Gesichtsverletzungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Trotz Lockdowns: Viele Patienten mit schweren Gesichtsverletzungen

Freitag, 2. Juli 2021

/dpa

Hofheim/Hannover – Während der Coronapandemie haben sich unerwartet viele Menschen schwere Ge­sichtsverletzungen zugezogen. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschi­rur­gie (DGMKG) hingewiesen.

Demnach ist laut einer Studie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) die Anzahl an Patienten mit schweren Gesichtsverletzungen in der Notaufnahme gleichgeblieben. Der proportionale Anteil dieser Pa­tienten war während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 in der MHH sogar größer als im gleichen Zeitraum 2018 und 2019.

Anzeige

Weniger soziale Kontakte, Wegfall von Veranstaltungen und Arbeitswegen, dazu ein Verbot vieler Sport­ar­ten: Eigentlich hatten DGMKG-Experten erwartet, dass die Zahl der schweren Gesichtsverletzungen wäh­rend der Coronapandemie deutlich sinken würde.

„Den Erkenntnissen der aktuellen Studie zufolge hatte die Coronapandemie einen starken Einfluss auf den Anteil der schweren Verletzungen im Gesichtsbereich“, sagte Philippe Korn, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der MHH und Experte der DGMKG.

So lag der Anteil der Patienten mit Gesichtsverletzungen in der Notaufnahme der Hannoveraner Klinik – gemessen am Gesamtaufkommen der Patientenfälle in diesem Bereich – im Untersuchungszeitraum zwischen dem 23. März und dem 19. April 2020 bei mehr als 40 Prozent. Im Vergleichszeitraum 2019 und 2018 waren es dagegen weniger als 20 Prozent.

Gleichzeitig war die Zahl der notfallmäßig eingelieferten Patienten mit 6,79 im täglichen Schnitt 2020 geringer als in 2019 (14,96) und 2018 (11,79). Der Studie zufolge ereigneten sich die schweren Gesichts­verletzungen im letzten Jahr vor allem im häuslichen Bereich – und wie auch in den Jahren 2018 und 2019 oftmals unter Alkoholeinfluss. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER