NewsVermischtesDrägerwerk wegen hoher Kosten mit Gewinnrückgang
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Drägerwerk wegen hoher Kosten mit Gewinnrückgang

Donnerstag, 15. Juli 2021

/dpa

Lübeck – Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Konzern Drägerwerk hat im zweiten Quartal wegen höhe­rer Kosten beim operativen Ergebnis unerwartet schwach abgeschnitten.

Vor Zinsen und Steuern lag der Gewinn laut vorläufigen Zahlen bei rund 80 Millionen Euro und damit auch deutlich unter dem Vorjahres­wert von 102 Millionen Euro, wie das Unternehmen gestern Abend mitteilte.

Anzeige

Allerdings hatte der Hersteller von FFP-Masken und Beatmungsgeräten vor einem Jahr wegen brummen­der Geschäfte im Zuge der Pandemie sehr stark abgeschnitten.

Der Umsatz kletterte hingegen um 6,7 Prozent auf rund 841 Millionen Euro. Bei den Aufträgen schnitt das Unternehmen dank der hohen Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie etwa auf dem Niveau des ersten Quartals ab.

Angaben zum Nettogewinn machte Dräger zunächst nicht. Am 29. Juli will das Unternehmen den Zwischen­­bericht zum ersten Halbjahr vorlegen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER