NewsÄrzteschaftPandemiebekämpfung: Ärztekammer mahnt mehr ärztliche Expertise an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Pandemiebekämpfung: Ärztekammer mahnt mehr ärztliche Expertise an

Montag, 19. Juli 2021

/picture alliance, Sebastian Gollnow

Münster – Die Politik sollte bei der Bekämpfung der Coronapandemie stärker auf medizinische Expertise setzen. Dafür setzt sich die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) ein. Die Delegier­ten kritisierten, in der Pandemie seien viele Entscheidungen ohne diese Expertise getroffen worden, zum Beispiel bei der Umsetzung von Test- oder Impfstrategien.

In einer Resolution forderte die Kammerversammlung bei einem Treffen am vergangenen Wochenende, das Pandemiemanagement zu professionalisieren, damit Gesellschaft und Gesundheitssystem künftige Heraus­for­derungen gut bewältigen könnten.

„Sorgfältige Diskussion und die antizipierende Entwicklung fachlicher Maßnahmen sowie des erforderli­chen Rechtsrahmens müssen unter Einbeziehung aller Leistungsträger des Gesundheitssystems jetzt be­ginnen, da die aktuelle Pandemie nicht beendet ist und weitere gleichgeartete globale Herausforderun­gen zu befürchten, zu erwarten sind“, heißt es in der Resolution.

Dazu gehöre unter anderem, notwendige Materialien wie persönliche Schutzausrüstungen und gegeben­en­falls Impfstoffe rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. „Die Leistungsfähigkeit unseres Systems darf nicht von Corona- und ähnlichen vorhersehbaren Fällen wegen fehlender Vorsorge überfordert werden. Wir er­warten proaktives fachadäquates Handeln aller Entscheidungsträger“, so die Kammerdelegierten. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER