NewsÄrzteschaftSächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer möchte allgemeine Impfpflicht vermeiden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer möchte allgemeine Impfpflicht vermeiden

Dienstag, 20. Juli 2021

/picture alliance, Jens Kalaene

Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLÄK) schließt eine Impfpflicht gegen SARS-CoV-2 nicht aus, möchte sie aber möglichst vermeiden. „Es ist wichtig, dass so viele Menschen geimpft werden wie möglich. Am besten freiwillig, um ihren Bei­trag für die Gesellschaft zu leisten“, sagte der Präsident der Kammer, Erik Bodendieck, heute in Dresden.

Eine Impfpflicht hält er „als Ultima Ratio für das einzige Mittel, sollte auf andere Weise keine Herdenim­munität erreicht werden können“. Gleichzeitig warnte Bodendieck vor Lockangeboten wie Gutscheinen, Geldgeschenken, und dergleichen, um Zögernde zur Impfung zu bewegen.

Anzeige

„Diejenigen, die sich bereits haben impfen lassen, werden benach­teiligt. Letzteres führt ganz klar zu einer Konditionierung, in Zukunft immer erst zu warten ‚bis es etwas gibt‘“, sagte Bodendieck.

„Für mich kommen ebenso die französischen und griechischen Überlegungen zu einer Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen nicht infrage. Es kann nicht sein, dass Impfpflicht für zum Beispiel medizini­sches Personal besteht, die übrige Bevölkerung aber machen kann was sie will“, sagte der Kammer­präsi­dent.

Eine Impfpflicht für Freiheit auf dem Rücken einer Berufsgruppe auszuleben sei „eine der unsolida­rischs­​ten Handlungen einer Gesellschaft, der in individueller Not auch jegliche Hilfe zu Teil wird oder auch eingefordert wird“, so Bodendieck.

Er wies in diesem Zusammenhang daraufhin, dass 84 Prozent des pflegerischen Personals in diesem März/April bereits geimpft war oder kurz vor der Impfung stand. „Eine Impfpflicht nur für pflegerisches Personal würde somit ins Leere laufen“, sagte er. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER