NewsVermischtesBund will Anteile an Curevac behalten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bund will Anteile an Curevac behalten

Freitag, 23. Juli 2021

/vladim_ka, stock.adobe.com

Hamburg – Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge ihre Anteile an dem deutschen Phar­ma­unternehmen Curevac behalten, obwohl bislang noch kein wirksamer Coronaimpfstoff entwickelt wer­den konnte.

Das „wichtige Bundesinteresse“ an der Beteiligung bestehe gegenwärtig fort, zitierte der Spiegel heute aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Die Bundesregierung sieht dem­nach auch die Curevac-Förderung durch das Bundesforschungsministerium „weiterhin als erfolgver­sprechend“ an.

Anzeige

Ende Juni hatte das Tübinger Unternehmen mitgeteilt, sein Coronaimpfstoff weise laut abschließenden Auswertungen nur eine 48-prozentige Wirksamkeit auf. Curevac setzt wie das Mainzer Unternehmen Biontech auf einen modernen mRNA-Impfstoff. Das Mittel der Tübinger galt lange als höchst vielver­sprechend.

Noch im April hatte das Unternehmen angegeben, auf eine Zulassung durch die Europäische Arznei­mittelbehörde (EMA) im Mai zu hoffen. Die Bundesregierung plante daraufhin bereits für das zweite Quartal 2021 die ersten Impfungen mit dem Curevac-Vakzin ein. Inzwischen ist der Impfstoff aber nicht mehr für die laufende Impfkampagne vorgesehen.

Die FDP bemängelte das weitere Festhalten an Curevac. FDP-Wirtschaftsexperte Reinhard Houben kri­tisierte im Spiegel, die Regierung weigere sich zuzugeben, dass der Einstieg bei Curevac „bisher in keiner Weise dazu beigetragen“ habe, eine Abhängigkeit von ausländischer Medikamenten­entwicklung zu ver­ringern. Der Bundestagsabgeordnete forderte, „die Anteile an Curevac zu veräußern und den Erlös in verfügbaren Impfstoff zu investieren“. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER