NewsAuslandQuarantäneregeln in England für weitere Berufe gelockert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Quarantäneregeln in England für weitere Berufe gelockert

Montag, 26. Juli 2021

Für Feuerwehrleute gelten in England nun auch die Quarantäneregeln nicht mehr. /picture alliance, ZUMAPRESS.com, Grant Falvey

London – Wegen massiver Personalausfälle in vielen Bereichen hat die britische Regierung die bestehen­den Coronaquarantäneregeln für weitere Berufsgruppen gelockert.

So dürfen in England auch Zugführer, Grenzbeamte oder Feuerwehrleute, die Kontakt zu Coronainfizier­ten hatten, sich nun täglich testen, statt in Quarantäne zu gehen. Dies gab die Regierung vorgestern be­kannt.

Zunächst hatten diese Sonderregeln nur für Beschäftigte des Gesundheitsdienstes und später auch für Beschäftigte der Lebensmittelversorgung gegolten.

Weil in Großbritannien derzeit so viele Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind und noch deutlich mehr Menschen mit diesen in Kontakt gekommen sind, hapert es an vielen Stellen des öffentli­chen Lebens.

Züge fallen aus, Supermarktregale bleiben zeitweise leer und Mülltonnen werden nicht geleert. Millio­nen Briten müssen sich zu Hause isolieren. Mitte August sollen die Quarantäneregeln in England für alle voll­ständig Geimpften gelockert werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Vereinigten Königreich zuletzt bei 497 Neuinfektionen pro 100.000 Ein­wohner innerhalb einer Woche (Stand: 18. Juli).

Trotzdem gelten in England seit dieser Woche kaum noch Coronaveschränkungen – Abstand und Maske sind an vielen Orten freiwillig, auch Clubs haben wieder geöffnet. Schottland, Wales und Nordirland machen ihre eigenen Maßnahmen und sind vorsichtiger. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER