NewsPolitikFDP will Impffortschritt mit PCR-Tests kombinieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

FDP will Impffortschritt mit PCR-Tests kombinieren

Mittwoch, 28. Juli 2021

/picture alliance, ZUMAPRESS.com, Sri Loganathan

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung aufgefordert, die Pandemiestrategie für wieder steigende Infektionszahlen weiterzuentwickeln. „Die politische Sommerpause darf nicht dazu führen, dass die Bundesregierung die Vorbereitung auf den Herbst vernachlässigt“, sagte Lindner.

Die Zeit müsse genutzt wer­den, um durch mobile Teams zum Beispiel vor Supermärkten den Impfschutz zu verbessern. Auf steigende Fallzahlen könne auch mit einer weiterentwickelten Teststrategie reagiert werden.

Anzeige

„PCR-Tests sind dabei zuverlässiger als Schnelltests, dauern heute nicht mehr so lange und sind im Pool auch nicht teurer als Schnelltests“, sagte Lindner. „Zusammen mit Impffortschritten wäre das eine gute Kombination.“

Ziel müsse es sein, einen erneuten Lockdown und Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens zu verhindern. „Bei Geimpften und Genesenen verbieten sich ohnehin Beschränkungen“, sagte er. „Aber auch Getestete mit negativem Ergebnis müssen am gesellschaftlichen Leben etwa durch den Besuch eines Restaurants teilnehmen können.“

Angesichts des erreichten Impfschutzes sei das Risiko einer Überforderung des Gesundheitswesens geringer, so dass die Eigenverantwortung für den Gesundheitsschutz stärker gewichtet werden könne. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER