NewsPolitikKrankenhaus­zukunftsfonds: Erste Fördermittel ausgezahlt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Krankenhaus­zukunftsfonds: Erste Fördermittel ausgezahlt

Freitag, 30. Juli 2021

/spotmatikphoto, stock.adobe.com

Berlin – Der Abruf von Fördermitteln aus dem Krankenhauszukunftsfonds kommt nur langsam in Gang. Bislang wurden beim Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) erst rund 244 Millionen Euro an Förder­mit­teln beantragt.

Die ersten Fördergelder in Höhe von rund 16,5 Millionen Euro wurden heute ausgezahlt. Das BAS erwar­tet, dass die Zahl der Förderanträge künftig stark steigen wird.

Der mit drei Milliarden Euro aus Bundesmitteln ausgestattete Krankenhauszukunftsfonds soll Kranken­häu­ser bei der notwendigen Modernisierung von digitalen Infrastrukturen und Informationstechnik unterstüt­zen.

Er wurde mit dem Krankenhauszukunftsgesetz als Folge des von der Bundesregierung 2020 beschlosse­nen Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets im Herbst 2020 beim BAS eingerichtet.

Das vom BAS entwickelte Verwaltungsverfahren, das unter anderem den Erlass einer Förderrichtlinie, die Bereitstellung eines Schulungsprogramms zur Berechtigung von IT-Dienstleistern sowie ein begleitendes Kreditprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau umfasst, sieht vor, dass Krankenhausträger Förde­rungs­bedarf bei der zuständigen Landesregierung anmelden.

Diese entscheidet anschließend über Bewilligung oder Ablehnung und kann benötigte Fördergelder bis Ende des Jahres beim BAS beantragen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER