NewsAuslandReguläre US-Zulassung für Biontech/Pfizer-Impf­stoff im September erwartet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Reguläre US-Zulassung für Biontech/Pfizer-Impf­stoff im September erwartet

Mittwoch, 4. August 2021

/stock.adobe.com

Washington – Das Mainzer Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer könnten in den USA einem Medienbericht zufolge Anfang September eine reguläre Zulassung für ihren bislang per Notfallzulassung genehmigten Coronaimpfstoff bekommen.

Wie die New York Times gestern berichtete, hat sich die Zulassungsbehörde FDA eine „inoffizielle Frist“ gesetzt, bis zum Tag der Arbeit am 6. September, einem gesetzlichen Feiertag, endgültig grünes Licht zu geben.

Anzeige

Die FDA hatte die Notfallzulassung für den Impfstoff von Biontech und Pfizer im Dezember erteilt. Im Mai hatten die beiden Unternehmen dann damit begonnen, die Unterlagen für die vollständige Zulass­ung bei der Behörde einzureichen. Vergangene Woche erklärte die FDA, die endgültige Genehmigung sei eine ihrer obersten Prioritäten.

Eine vollständige Zulassung des Coronaimpfstoffes könnte auch Impfskeptiker überzeugen und so die zuletzt ins Stocken geratene Impfkampagne in den USA wieder voranbringen. Bisher haben in den USA rund 192 Millionen Menschen mindestens eine Impfdosis erhalten, das sind 58 Prozent der Gesamt­bevölkerung.

Parallel zur nachlassenden Impfbereitschaft waren die Coronainfektionszahlen in den USA wegen der besonders ansteckenden Delta-Variante des Virus zuletzt wieder angestiegen.

In der Woche vor dem 2. August infizierten sich nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC jeden Tag durchschnittlich über 84.300 Menschen mit dem Coronavirus – so viele wie zuletzt im Winter. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER