NewsMedizinWHO empfiehlt Stillen mit Maske
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

WHO empfiehlt Stillen mit Maske

Mittwoch, 4. August 2021

/LoloStock, stock.adobe.com

Kopenhagen – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Müttern, ihre Neugeborenen im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und nach einer Coronaimpfung weiter zu stillen – aller­dings mit einem Mund-Nasen-Schutz.

Das Virus SARS-CoV-2 selbst sei Studien zufolge bisher nicht in der Muttermilch festgestellt worden, was darauf hindeute, dass das fortgesetzte Stillen unter Einhaltung der empfohlenen Vorsichtsmaß­nahmen selbst im Falle einer COVID-19-Erkrankung sicher sei, schreibt die WHO. Zu den Maßnahmen zählen etwa das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während des Stillens und gründliches Händewaschen.

Anzeige

Das Stillen habe viele Vorteile für Mutter und Kind und müsse während einer Ansteckung oder im An­schluss an eine Impfung der Mutter nicht unterbrochen werden, betonte das WHO Regionalbüro Europa.

Die Impfung einer stillenden Mutter stelle nach bisherigem Wissensstand keine Gefahr für den Säugling dar. Im Gegenteil: Sie habe nach der Verabreichung eines Coronaimpfstoffes Antikörper in ihrer Milch, was sogar dabei helfen könnte, das Baby vor einer Infektion zu schützen. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #106067
dr.med.thomas.g.schaetzler
am Donnerstag, 5. August 2021, 12:06

Rote Karte für die WHO!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) scheint offensichtlich keinen Unterschied zwischen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bzw. einer COVID-19-Erkrankung und einer Coronaimpfung bzw. Genesenen machen zu wollen.

Sonst würde die WHO nicht Müttern empfehlen, ihre Neugeborenen im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und nach einer Coronaimpfung gleichermaßen mit einem Mund-Nasen-Schutz.weiter zu stillen.

Mf+kG, Ihr Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
Avatar #661633
erkan.eroglu
am Donnerstag, 5. August 2021, 10:21

Das ist falsch kommuniziert....

Man kann nur hoffen das bei diesem Artikel der Autor etwas nicht richtig verstanden hat. Wichtige Kernbotschaft: Stillende Mütter sollen sich impfen. Schwachsinn ist dagegen, dass eine Mutter während dem stillen eine Maske tragen soll. Wer sowas schreibt oder Zitiert der hat keine Ahnung von der Medizin und sollte besser für die Bildzeitung als für das Ärzteblatt schreiben.
Avatar #736261
Dr. Peter Pommer
am Mittwoch, 4. August 2021, 22:26

Evidenz?

Mich würde interessieren, auf welcher Evidenz diese Empfehlung beruht? Ich bin kein Kinderarzt, kenne aber das Phänomen des Netzschutzes. Trifft das hier nicht zu? Hat sich mal jemand Gedanken gemacht was eine Mutter mit Maske in der emotionalen Entwicklung des Säuglings bedeutet? Meines Wissens ist der mimische Kontakt zur Mutter sehr wichtig. Vielleicht fühlt sich das Kind dann später zu Bankräubern hingezogen? (Vorsicht Scherz!)
Avatar #776288
Inamaria
am Mittwoch, 4. August 2021, 20:08

Wahnsinn

Die haben wirklich komplett den Verstand weltweit verloren. Stillen mit Maske…
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER