NewsÄrzteschaftHonorarverhandlungen laufen, bisher keine Einigung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Honorarverhandlungen laufen, bisher keine Einigung

Donnerstag, 19. August 2021

/picture alliance, Franziska Gabbert

Berlin – Ärzte und Krankenkassen verhandeln wieder über die Honorare. Die gestrigen Gespräche über die Mittel für das Jahr 2022 seien „sachlich und konstruktiv“ gewesen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesver­einigung (KBV), Andreas Gassen. Eine Einigung gab es aber noch nicht.

Der KBV zufolge haben sich beide Seiten darauf verständigt, die Ver­handlungen erst einmal selbststän­dig fortzusetzen und nicht sofort den Erweiterten Bewertungsausschuss (EBA) mit seinem unabhängigen Schlichter einzuschalten.

Anzeige

„Ich hoffe, dass wir mit dem GKV-Spitzenverband eine Lösung am Verhandlungstisch finden werden“, sagte Gassen. Wie wichtig eine funktionierende ambulante Versorgung für die Bevölkerung sei, habe die Pandemie mehr als deutlich gezeigt.

Nach Angaben der KBV wollen Ärzte und GKV-Spitzenverband sich am 15. September erneut treffen, um dann abschließend über die Finanzierung der ambulanten Versorgung im kommenden Jahr zu beraten. „Dann soll die Entscheidung erfolgen“, sagte KBV-Vizechef Stephan Hofmeister.

Bei den Verhandlungen, die seit Anfang August laufen, geht es im Kern um die Anpassung des Orientie­rungswertes, der maßgeblich die Preise ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen bestimmt. Da­bei werden die Preisentwicklungen für Posten wie Mieten, Personal, Geräte oder Versicherungen berück­sichtigt.

Beschlossen wurden gestern die regionalen Veränderungsraten der Morbidität und Demografie. Sie bilden neben dem Orientierungswert die Grundlage für die regionalen Vergütungsverhandlungen, die im Herbst beginnen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen verhandeln dann mit den Krankenkassen vor Ort, wie viel Geld diese im neuen Jahr für die ambulante Versorgung ihrer Versicherten bereitstellen. © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER