NewsPolitikNordrhein-West­falen: Pflegekammer ruft zur Registrierung auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nordrhein-West­falen: Pflegekammer ruft zur Registrierung auf

Freitag, 27. August 2021

/Skórzewiak, stock.adobe.com

Düsseldorf – In Nordrhein‐Westfalen (NRW) hat die Pflegekammer ein umfassendes Online-Registrie­rungs­projekt gestartet. Ziel ist es, alle Pflegefachpersonen zu erfassen. Denn laut Pflegekammer gibt es weder in NRW noch in Gesamtdeutschland ein Register, in das alle Pflegefachpersonen eingetragen sind.

Durch die systematische Erfassung will die Kammer den Grundstein dafür legen, regionale Bedarfe früh­zei­tig erkennen zu können und so die Qualität in der Pflege zu verbessern.

Dazu hat der Errichtungsausschuss der Pflegekammer bereits 110.000 Pflegefachpersonen angeschrie­ben mit der Bitte, sich auf dem entsprechenden Portal zu registrieren. Mit ihrer Registrierung sind die Pflege­fachpersonen gleichzeitig berechtigt, im März 2022 die Kammerversammlung zu wählen, wobei sich jeder auch selbst zur Wahl stellen kann.

„Obwohl wir auf vielen Kanälen bereits präsent sind, ist es möglich, dass Pflegefachpersonen mit dem Auf­ruf zur Registrierung zum ersten Mal von uns hören“, sagte Sandra Postel, Vorsitzende des Errich­tungsaus­schusses der Pflegekammer NRW.

„Sie sollen wissen, dass Institutionen und Entscheidungsgremien in Sachen Pflege nicht an der Pflege­kammer NRW vorbeikommen werden“, so Postel. Die Kammer gebe Pflegenden eine starke Stimme – egal ob es um Arbeitsbedingungen, angemessene Vergütung, die Qualität pflegerischer Versorgung oder Transparenz bei Refinanzierungsstrukturen gehe. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER