NewsVermischtesArzt-Patienten-Kommu­nikation: Patienten haben Verständnisprobleme
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Arzt-Patienten-Kommu­nikation: Patienten haben Verständnisprobleme

Dienstag, 31. August 2021

/morganka, stockadobecom

Hannover – Wenn Ärzte über Diag­nosen und Behandlungsmethoden sprechen, haben 30 Prozent der Pa­tienten gelegentlich Verständnisschwierigkeiten damit. Das ergabe eine heute veröffentlichte Forsa-Um­frage im Auftrag der Kaufmännischen Krankenkasse.

Hauptgrund ist demnach vor allem die Verwendung von Fachbegriffen. Auch Zeitmangel und das Ignorieren von Fragen sind laut Umfrage Gründe für die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Arzt und Patient.

Anzeige

Ein Drittel der Befragten mit Verständnisproblemen gibt zu, sich wegen Fachchinesisch falsch verhalten zu haben. 18 Prozent bewegten sich nach einem medizinischen Eingriff zu früh.

13 Prozent stimmten einer Operation zu, die ihnen nach eigenen Angaben nicht half. Zwölf Prozent nahmen Medikamente in falscher Dosierung ein.

Das Marktforschungsinstitut Forsa befragte von 6. bis zum 11. August 1001 Menschen zwischen 18 und 70 Jahren. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER