NewsAuslandUSA: Seit März mehr als 15 Millionen Coronaimpfdosen weggeworfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

USA: Seit März mehr als 15 Millionen Coronaimpfdosen weggeworfen

Donnerstag, 2. September 2021

/Rafa, stock.adobe.com

Washington – In den USA sind einem Medienbericht zufolge seit März diesen Jahres mehr als 15 Millio­nen Coronaimpfdosen weggeworfen worden. Wie der Sender NBC gestern unter Berufung auf Daten der Gesundheitsbehörden berichtete, sind die Gründe vielfältig.

Neben zerbrochenen Ampullen, kaputten Gefrierschränken und Fehlern bei der Verdünnung des Impf­stoffs kommt es demnach auch vor, dass aufbereitete Impfdosen übrig bleiben und dann nach einigen Stunden entsorgt werden müssen.

Die Zahl der weggeworfenen Impfdosen ist deutlich höher als gedacht – und die Dunkelziffer könnte sogar noch höher sein. Laut NBC wurden die Zahlen von Bundesstaaten und Apotheken gemeldet. Min­destens sieben Bundesstaaten und mehrere Bundesbehörden fehlen aber in der Statistik.

Insgesamt wurden in den USA bislang fast 444 Millionen Coronaimpfdosen ausgeliefert und 371 Millio­nen Dosen verabreicht. 52 Prozent der Bevölkerung sind inzwischen vollständig geimpft. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER