NewsAuslandIrak erhält mehr als 100.000 Impfdosen über Initiative Covax
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Irak erhält mehr als 100.000 Impfdosen über Initiative Covax

Montag, 13. September 2021

/picture alliance, Marc O'sullivan

Bagdad – Der Irak hat gestern Impfdosen des Vakzins Astrazeneca erhalten. Es handele sich um eine Spende Italiens im Rahmen der internationalen Initiative Covax, teilte das UN-Kinderhilfswerk Unicef mit.

Insgesamt habe Italien die Lieferung von 15 Millionen Dosen zugesagt. Covax versorgt Entwicklungs­länder mit Impfstoffen gegen das Coronavirus.

Anzeige

Die irakische Bevölkerung steht der Impfung gegen das Coronavirus mehrheitlich skeptisch gegenüber. Bislang haben nach jüngsten Angaben des Gesundheitsministeriums mehr als vier Millionen Iraker eine oder zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten, das sind etwa zehn Prozent der rund 40 Millionen Iraker. Die Impfkampagne begann in März, im Rahmen der Covax-Initiative erreichten das Land bislang drei Lieferungen.

Mehr als 1,9 Millionen Menschen haben sich im Irak bislang mit dem Coronavirus infiziert, rund 21.500 Menschen starben. Das Gesundheitssystem des Landes kann die Coronapandemie nach jahrelanger Korruption, Konflikten und Vernachlässigung nur schwer bewältigen. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER