NewsAuslandAusschreitungen bei Demonstration gegen Coronamaßnahmen in Slowenien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ausschreitungen bei Demonstration gegen Coronamaßnahmen in Slowenien

Donnerstag, 16. September 2021

/picture alliance, ASSOCIATED PRESS, Uncredited

Ljubljana – In der slowenischen Hauptstadt Ljubljana ist es gestern zu Ausschreitungen bei Protesten gegen eine Verschärfung der Coronamaßnahmen gekommen. Die Sicherheitskräfte reagierten mit Wasser­werfern und Tränengas auf Demonstranten, die Flaschen, Steine und Feuerwerkskörper auf die Einsatzkräfte warfen. Laut Polizeiangaben nahmen rund 8.000 Menschen an den Protesten teil.

Mehrere Polizisten seien verletzt und einige Demonstranten festgenommen worden, berichtete die Nach­richtenseite „N1“.

Anzeige

Die jüngsten Coronaregelungen in Slowenien machen seit gestern ein sogenanntes PCT-Zertifikat zur Vor­aussetzung für die Teilnahme an vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Es wird etwa beim Betreten von Geschäften verlangt oder um zur Arbeit zu gehen. Das Zertifikat erhält nur, wer entweder geimpft, getestet oder nach einer Coronainfektion genesen ist.

In Slowenien war die Zahl der Coronainfektionen zuletzt wieder angestiegen. Bisher sind aber nur rund 45 Prozent der Bevölkerung geimpft. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER