NewsVermischtesUrabstimmung zu Streik in Brandenburger Asklepios Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Urabstimmung zu Streik in Brandenburger Asklepios Kliniken

Dienstag, 28. September 2021

/dpa

Potsdam – An den drei Brandenburger Asklepios-Kliniken in Brandenburg/Havel, Lübben und Teupitz beginnt heute die Urabstimmung zu einem unbefristeten Streik. Bislang knapp 300 Gewerkschaftsmit­glieder sind aufgerufen, ihren Stimmzettel abzugeben.

75 Prozent der erreichbaren Verdi-Mitglieder müssen nach Gewerkschaftsangaben mit „Ja“ stimmen, damit es zum unbefristeten Streik kommen kann. Die Stimmabgabe läuft bis zum 5. Oktober. Dann wird ausge­zählt. Am 6. Oktober wird entschieden, wann und wo ein Streik beginnt.

Anzeige

Hintergrund ist das aus Sicht der Gewerkschaft bislang nicht ausreichende Angebot der Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen.

Verdi kritisiert, dass die Beschäftigten für die gleiche Arbeit teilweise bis zu 10.600 Euro weniger pro Jahr verdienten als Kollegen in den Hamburger Asklepios-Kliniken. Zuletzt hatten die Arbeitgeber Gehaltser­höhungen ab dem 1. April 2022 in zwei Schritten angeboten, was nach Verdi-Angaben nicht akzeptabel ist. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER