NewsVermischtesPsychotherapeuten fordern Überarbeitung der Richtlinie zur koordinierten strukturierten Behandlung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Psychotherapeuten fordern Überarbeitung der Richtlinie zur koordinierten strukturierten Behandlung

Montag, 4. Oktober 2021

/pressmaster, stockadobecom

Berlin – Der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp) hat auf seiner Bundesdelegierten­versammlung die Richtlinie für die koordinierte und strukturierte Versorgung (KSVPsych-RL) des Gemein­samen Bundesausschusses (G-BA) dem Grundsatz nach begrüßt, fordert aber gleichwohl, diese zu über­arbeiten.

Die Delegierten kritisieren, dass sich die Richtlinie nur schwer flächendeckend umsetzen lasse. Ein Pro­blem sei der Mangel an Psychiatern und Psychosomatikern, auch Sozio- und Ergotherapeuten seien vie­lerorts rar.

Anzeige

„Bereits diese Hürden erschwerten die Umsetzung erheblich, umso mehr müssen die weiteren, in der Richtlinie formulierten Hemmnisse entschieden abgelehnt werden“, heißt es in einer Resolution der Bundesdelegiertenversammlung.

Die Delegierten kritisieren unter anderem, dass laut der Richtlinie nur Niedergelassene mit einem vollen, nicht jedoch mit einem halben Versorgungsauftrag die Rolle als Bezugstherapeut einnehmen könnten. Damit werde der überwiegende Teil der Psychotherapeuten von dieser wichtigen Funktion ausgeschlos­sen. Dies habe zur Folge, dass auch deren Patienten nicht die Wahl hätten, kritisiert der bvvp.

Die Delegierten betonten in ihrer Resolution, dass volle und halbe Versorgungsaufträge sich nicht hin­sichtlich der Diagnosen ihrer Patienten unterschieden und die Organisation der Praxis nicht vom Umfang des Versorgungsauftrags abhänge.

Zudem ist laut den Delegierten nicht nachvollziehbar, dass die Psychotherapeuten verschiedene Aufga­ben wie wöchentliche Kurztelefonate, aufsuchende Behandlungen oder Gespräche mit Bezugspersonen nicht selbst übernehmen dürften, sondern dafür zwingend eine Fachkraft beschäftigen sollen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER