NewsMedizinModernes Management des Gestationsdiabetes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Modernes Management des Gestationsdiabetes

Samstag, 13. November 2021

/gamelover, stock.adobe.com

Fulda – Die Kombination aus Gesundheitsapps und automatisierten Glucose-Monitoring-Systemen kann dazu beitragen, dass Diabetesmanagement in der Schwangerschaft nachhaltig und effektiv zu verbessern.

Hyperglykämien in der Schwangerschaft sind mit kurz- und langfristigen Gesundheitsproblemen wie Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen (z.B. Präeklampsie, Kaiserschnitt, Makrosomie und Schulterdystokie) und Komorbidität (z.B. Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit, metabolisches Syndrom, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depression) sowohl bei Nachkommen und Müttern assoziiert.

Im Jahr 2019 waren weltweit bei etwa 16 % der Lebendgeburten eine Form von Hyperglykämie in der Schwangerschaft beteiligt. Davon 84% mit Gestationsdiabetes, 7,9% mit Diagnose vor der Schwanger­schaft und 8,5% waren Typ-1- oder Typ-2-Diabetes, die erstmals in der Schwangerschaft dokumentiert wurden.

Technologien für Diabetes, einschließlich Hardware, Geräte und Software, entwickeln sich ständig weiter und haben das Potenzial die Gesundheit von Frauen in der Schwangerschaft zu verbessern. Zu den technischen Errungenschaften zählen neben Gesundheitsapps auch kontinuierliche Glukoseüber­wachungssysteme, kontinuierliche subkutane Insulininfusionen und sensorgestützte Insulinpumpen oder Closed-Loop-Systeme.

Zeit- und kosteneffiziente personalisierte Interventionen

Die Studienautoren des Reviews (Journal of Medical Internet Research 2021; DOI: 10.2196/24982) um Claudia Eberle von der Hochschule Fulda, Abteilung Medizin mit Schwerpunkt Innere Medizin und Allgemeinmedizin, empfehlen für Frauen mit Prägestationsdiabetes entsprechende Gesundheitsapps zu verwenden, um sich schon vor der Schwangerschaft damit vertraut zu machen.

Gesundheitsapps zum Thema Gestationsdiabetes stärken das Vertrauen und die Motivation von Frauen in der Schwangerschaft für das Selbstmanagement und Verhaltensänderungen in dieser Zeit. Gesund­heitsapps sind zeit- und kosteneffiziente personalisierte Interventionen zur Verbesserung der klinischen Ergebnisse bei Gestationsdiabetes, so das Fazit der Forscher.

Die Kombination aus Gesundheitsapps und kontinuierlichen Glukoseüberwachungssystemen verbessert die glykämische Kontrolle (verbesserte HbA1c-Werte, längere Zeit im Zielbereich) bei allen Arten von Diabetes und gehen mit weniger schwangerschafts- und geburtsbedingten sowie neonatalen Komplikationen einher. © cw/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER