NewsAuslandDänische Gesundheitsbehörde warnt vor Überlastung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Dänische Gesundheitsbehörde warnt vor Überlastung

Montag, 8. November 2021

/J BOY, stock.adobe.com

Kopenhagen – Die führende Gesundheitsbehörde in Dänemark sorgt sich angesichts stark gestiegener Coronazahlen und der kalten Jahreszeit um die Situation in den Krankenhäusern. Es bestehe ein großes Risiko, dass Krankenhäuser im Herbst und Winter überlastet sein werden, teilte die Gesundheitsverwal­tung Sundhedsstyrelsen kürzlich mit.

Die Coronainfektionen im Land würden im Laufe dieser Jahreszeiten allmählich zunehmen, und in der Folge würden mehr Menschen in die Kliniken eingeliefert, warnte die Behörde. Weil große Teile der Be­völ­kerung gegen COVID-19 geimpft seien, sei die Situation deutlich anders als im Vorjahr.

Anzeige

Gleichzeitig gebe es normale Aktivität in der Gesellschaft, was das Infektionsrisiko erhöhe. Wegen CO­VID-19, Grippe und anderen Infektionskrankheiten sei man besorgt über die Belastung, die im Laufe des Dezembers und Januars auf das Gesundheitswesen zukommen könnte, erklärte Behördenchef Søren Brostrøm.

Deutschlands nördlichstes Nachbarland hatte am 10. September die letzten in der Pandemie eingeführ­ten Coronabeschränkungen im Land aufgehoben. Die dänische Regierung hatte das mit den hohen Impf­zahlen und auch damit begründet, dass man die Pandemie unter Kontrolle habe.

In den vergangenen Wochen sind die Neuinfektionszahlen jedoch deutlich gestiegen, erst am vergange­nen Donners­tag hatte das Gesundheitsinstitut SSI den bislang höchsten Tageswert des Jahres gemeldet.

SSI-Direktor Henrik Ullum riet nach Angaben des Senders TV2 am vergangenen Freitag dazu, den Einsatz des Corona­passes wiedereinzuführen.

Mit dem musste man in Dänemark längere Zeit zum Beispiel im Restaurant oder Museum zeigen, dass man geimpft, genesen oder getestet worden ist. Auch Brostrøm hat eine sol­che Wiedereinführung am vergangenen Donnerstagabend empfohlen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER