NewsMedizinStudie: Raucher erkranken und sterben früher an Herz-Kreislauf-­Erkrankungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Studie: Raucher erkranken und sterben früher an Herz-Kreislauf-­Erkrankungen

Mittwoch, 5. Januar 2022

/Comugnero Silvana, stock.adobe.com

Chicago – Tabakrauchen erhöht nicht nur das Lungenkrebsrisiko. Raucher erkranken und sterben auch häufiger als Nichtraucher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, nicht selten ohne Vorwarnung, wie eine Studie im Journal of the American Heart Association (2021; DOI: 10.1161/JAHA.121.021751) ermittelt hat.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe des Tabakrauchs enthalten nicht nur zahlreiche Karzinogene, die vor allem das Lungenkrebsrisiko erhöhen. Rauchen fördert auch die Entwicklung einer Atherosklerose, an deren Ende ein Herzinfarkt, Schlaganfall oder ein chronisches Herzversagen stehen können.

Ein Team um Sadiya Khan von der Feinberg School of Medicine in Chicago hat hierzu die Daten aus 9 prospektiven Kohortenstudien ausgewertet, die seit dem 2. Weltkrieg in den USA durchgeführt wurden. Dort wurden die Teilnehmer in der Regel danach gefragt, ob sie Raucher sind oder nicht.

Raucher hatten in allen Altersgruppen ein erhöhtes Risiko auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Am größten war der Unterschied im mittleren Lebensalter von 40 bis 59 Jahren. In dieser Altersgruppe haben Raucher ein um etwa 10 %-Punkte höheres langfristiges Risiko auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung: Bei Frauen steigt es durch das Rauchen von 24,8 % auf 34,7 %. Bei Männern nimmt es von 35,8 % auf 46 % zu.

Nicht selten ist der Tod an Herzinfarkt oder Schlaganfall der erste Hinweis auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei Männern mittleren Alters, die angaben zu rauchen, war die Wahrscheinlichkeit um 79 % höher als bei Nichtrauchern. Bei Frauen war dies zu 82 % wahrscheinlicher.

Rauchen verkürzt die Zahl der Jahre, die ein Mann mittleren Alters frei von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleibt. Männer erkranken als Raucher 5,1 Jahre früher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei Frauen beträgt der Unterschied 3,8 Jahre. Rauchen verkürzt nach den Ergebnissen der Studie die Gesamtlebens­erwartung im mittleren Lebensalter bei Männern um 5,5 Jahre und bei Frauen um 4,0 Jahre. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER