NewsMedizinGezielte Töne im Schlaf beeinflussen Rolando-Epilepsie bei Kindern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Gezielte Töne im Schlaf beeinflussen Rolando-Epilepsie bei Kindern

Mittwoch, 5. Januar 2022

/logo3in1, stock.adobe.com

Tübingen – Im Schlaf vorgespielte kurze Laute können die für die Rolando-Epilepsie charakteristischen EEG-Ausschläge teilweise unterdrücken. Das berichtet ein Forschungsteam der Universität und des Universitätsklinikums Tübingen unter der Leitung von Hong-Viet Ngo und Jan Born vom Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie. Die Arbeit ist in der Fachzeitschrift Cell Reports Medicine erschienen (2021; DOI: 10.1016/j.xcrm.2021.100432).

Die Rolando-Epilepsie tritt bei Kindern meist zwischen dem fünften und achten Lebensjahr erstmals auf und verschwindet um den Beginn der Pubertät. „Die Anfälle bei dieser Form der Epilepsie sind meist kurz, es kann zu Zuckungen im Bereich des Gesichtes und vorübergehenden Sprechstörungen im Rah­men der Anfälle kommen“, erläutert Susanne Ruf aus der Arbeitsgruppe. Lern- und Sprachschwierig­keiten, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen würden mit der Rolando-Epilepsie in Verbindung gebracht, so Ruf.

In der Studie zeichnete das Forschungsteam die elektrische Hirnaktivität von an Rolando-Epilepsie erkrankten Kindern sowie jeweils altersgleichen gesunden Kontrollpersonen während des Schlafs nichtinvasiv in Elektroenzephalogrammen (EEG) auf. „Wir können mit unserer Arbeit frühere Erkennt­nisse bestätigen, dass es bei den kleinen Patienten im Schlaf Unterschiede in der Hirnaktivität gegen­über gesunden Kindern gibt.

Dies betrifft insbesondere die sogenannten Schlafspindeln, ein Aktivitäts­muster, das wichtig für die Verarbeitung von Gedächtnis im Schlaf ist“, sagte Jens Klinzing vom Institut für Medizinische Psycho­logie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen.

Außerdem erfassten die Forscher im Schlaf und in ruhigen Wachphasen der Kinder die zu erwartenden epileptischen Entladungen. „Man nimmt an, dass von der Rate und Stärke dieser Entladungen, die wir als Spikes bezeichnen, abhängt, wie stark ausgeprägt die Beeinträchtigung der Entwicklung der Kinder ist“, so Klinzing.

Im weiteren Verlauf der Studie stellte sich heraus, dass leise abgespielte Laute bei den an Rolando-Epilepsie erkrankten Kindern die Spikefrequenz verminderten als auch die Intensität der darauffol­genden Spikes. In Folge der Laute traten vielmehr die gewünschten Schlafspindeln im EEG auf. Diese sind laut Ngo ein Indikator dafür, dass plastische Prozesse im Gehirn ablaufen, die zur Festigung von Gedächtnisinhalten führen.

„Wir hoffen, einen Ansatz gefunden zu haben, um die mit der Erkrankung verbundenen ungünstigen epileptischen Entladungen ein wenig zu unterdrücken“, sagt der Wissenschaftler. Nun müsse eine größere Studie mit mehr Patienten und längeren Behandlungszeiten die Befunde erhärten. Zu den offenen Fragen gehört laut der Arbeitsgruppe, ob die Unterdrückung der Spikes zu kognitiven Verbesse­rungen bei den betroffenen Kindern führt. © hil/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER