NewsÄrzteschaftTI-Status ab sofort live und öffentlich einsehbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

TI-Status ab sofort live und öffentlich einsehbar

Dienstag, 7. Dezember 2021

/Paolese, stockadobecom

Berlin – Ärzte können sich künftig einen schnellen Überblick über die Funktionsfähigkeit der wichtigsten Komponenten der Telematikinfra­struktur (TI) verschaffen. Der TI-Status zeigt ab sofort im Fünfminuten­takt die Erreichbarkeit an.

„Die Nutzung und Komplexität der Telematikinfrastruktur, kurz: TI, nimmt durch immer mehr digitale An­wendungen stetig zu“, begründete Björn Kalweit, Chief Operations Officer der Gematik, den Schritt. Mit dem Live-TI-Lagebild wolle man für mehr Transparenz und Beteiligung sorgen.

Anzeige

Alle Anwender in der TI könnten dann auftretende Fehlfunktionen möglichst schnell einordnen und ge­gebenenfalls daraus resultierende Maßnahmen einleiten, so Kalweit.

Die transparente Lösung basiert auf dem bereits seit einiger Zeit umgesetzten Service Monitoring der Gematik, das seit diesem Jahr die Erreichbarkeit der TI-Dienste und -Komponenten alle fünf Minuten prüft.

Mit diesem Ansatz habe man schon mehrfach Fehlfunktionen einzelner TI-Dienste zeitnah identifiziert und mithilfe der beteiligten TI-Teilnehmer abgestellt, betonte Oliver Klein, Leiter des Service Information Managements (SIM).

Allerdings habe bisher nur die Gematik den übergreifenden Status der gesamten Telematikinfrastruktur im Blick gehabt – das ändere sich nun. Im kompletten Live-TI-Lagebild seien detaillierte Informationen einsehbar, inklusive Detailanzeigen zu den Anbietern des ausgewählten TI-Dienstes.

Kalweit fügte abschließend hinzu: „Diese neue Form der Transparenz wird dazu beitragen, die Stabilität der TI weiter nachhaltig positiv zu fördern.“ © aha/EB/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER