NewsAuslandSüdafrikas Präsident positiv auf SARS-CoV-2 getestet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Südafrikas Präsident positiv auf SARS-CoV-2 getestet

Montag, 13. Dezember 2021

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa. /picture alliance, XinHua, Lyu Tianran

Johannesburg – Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa ist positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getes­tet worden. Der 69-Jährige habe nach dem Staatsbegräbnis für Ex-Präsident Frederik de Klerk in Kapstadt gestern begon­nen, sich unwohl zu fühlen und sei daraufhin getestet worden, erklärte sein Büro.

Ramaphosa ist demnach vollständig geimpft und wohl auf. Der Staatschef wird den Angaben zufolge vorerst in Kapstadt bleiben und sich isolieren. Für nächste Woche habe er alle Aufgaben an Vizepräsident David Mabuza delegiert.

Anzeige

In Südafrika war im November erstmals die mittlerweile auch in Europa verbreitete Omikron-Variante von SARS-CoV-2 festgestellt worden. Nach Angaben von Experten könnte der Erreger ansteckender als bisherige Varianten sein und die Wirkung der existierenden Impfstoffe beeinträchtigen.

Die Zahl der Coronavirusfälle in Afrika hat sich im Zuge der Ausbreitung von Omikron innerhalb einer Woche fast verdoppelt. Doch die Zahl der Krankenhauseinweisungen in Südafrika ist nach Angaben der UNO vom Donnerstag weiterhin gering. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER