NewsAuslandRutte räumt Fehler in Coronapolitik ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Rutte räumt Fehler in Coronapolitik ein

Montag, 27. Dezember 2021

/picture alliance, ANP, Sem van der Wal

Den Haag – Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat eigene Fehler in der Coronapolitik eingeräumt. „Ich habe Fehler in der Kommunikation gemacht“, sagte Rutte der Zeitung De Telegraaf in einem Interview.

Die Regierung habe es „nicht geschafft, die Menschen von den grundlegenden Maßnahmen zu überzeu­gen“, die zur Eindämmung des Coronavirus nötig gewesen seien. „Wir hätten früher mit den Impfungen beginnen können“, gestand Rutte auch ein.

Er wertet es außerdem als Fehler, im vergangenen Jahr nicht auf „verpflichtende Maßnahmen“ gedrängt zu haben. Die Mitte November verhängten und später verschärften Maßnahmen seien „wahrscheinlich nicht streng genug“ gewesen.

Niederländische Abgeordnete hatten Ruttes Regierung in dieser Woche vorgeworfen, in der Coronapolitik keine langfristige Strategie zu verfolgen. Sie kritisierten eine zu späte Reaktion und forderten höhere Gesundheitsausgaben. Rutte hatte am vergangenen Wochenende einen erneuten Lockdown verhängt.

Alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte, Restaurants und Bars, Kinos, Museen und Theater bleiben bis Mitte Januar geschlossen. Auch über die Feiertage gelten zudem strenge Kontaktbeschränkungen. Jeder Haushalt in den Niederlanden darf nur noch zwei Besucher empfangen. Nur über Weihnachten und den Jahreswechsel sind bis zu vier Gäste erlaubt.

Nach Inkrafttreten der neuen Maßnahmen ging die Zahl der Krankenhauseinweisungen in dieser Woche bereits um 33 Prozent zurück. Wie die Gesundheitsbehörden mitteilte, ging die Zahl der Einweisungen auf Intensivstationen um 27 Prozent zurück. Auch die Zahl der positiven Coronatests ist gesunken. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER