NewsPolitikMecklenburg-Vor­pommern schaltet auf Corona-Ampelstufe Rot+
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mecklenburg-Vor­pommern schaltet auf Corona-Ampelstufe Rot+

Dienstag, 28. Dezember 2021

/dpa, Bernd Wüstneck

Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern gilt ab heute landesweit die Ampelstufe Rot+. Das teilte das Gesundheitsministerium gestern Abend mit.

„Da wir nach wie vor von der drohenden Überlastung des Gesundheitswesens ausgehen müssen, wird nun die höchste Warnstufe bekanntgegeben“, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese der Mitteilung zufolge.

Anzeige

„Der Meldeverzug bei den neu gemeldeten Fällen über die Feiertage darf nicht über die tatsächliche angespannte Infektionslage im Land hinwegtäuschen.“

Da die Maßnahmen im Kampf gegen die Coronapandemie bereits gestern landesweit entsprechend ver­schärft wurden, hat die Anpassung der Ampelstufe kaum konkrete Folgen im Alltag der Menschen. Ab heute gelte „zusätzlich das Verbot in den Bereichen: Prostitution, Glücksspiel und Busreisen“, teilte das Ministerium mit.

Seit gestern müssen in Mecklenburg-Vorpommern Kinos, Theater, Museen, die Innenbereiche von Zoos, Schwimmbäder und andere Freizeiteinrichtungen flächendeckend geschlossen bleiben. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER