NewsVermischtesZahl der Silvesterunfälle in Pandemie stark gesunken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Silvesterunfälle in Pandemie stark gesunken

Donnerstag, 30. Dezember 2021

/dpa

Berlin – Die Anzahl der Silvesterunfälle ist während des ersten Jahreswechsels in der Coronapandemie nach Kassenberechnungen um etwa 40 Prozent gesunken. Laut Angaben der Barmer wurden an Silvester 2020 bundesweit rund 3.800 Fälle registriert, im Jahr zuvor waren es noch 6.200 gewesen.

In die Analyse gingen Unfälle im Zeitraum vom 29. Dezember bis 2. Januar ein, deren Folgen im Kranken­haus behandelt werden mussten.

Dazu gehören etwa Alkoholvergiftungen, Gehirnerschütterungen, Knalltraumata, Augen- und Handverlet­zungen sowie Verbrennungen.

Am häufigsten seien alkoholisierte Patienten behandelt worden, hieß es. Die Barmer bezog sich auf eine Hochrechnung. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER