NewsVermischtesMerck will per Übernahme mRNA-Geschäft ausbauen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Merck will per Übernahme mRNA-Geschäft ausbauen

Freitag, 7. Januar 2022

/dpa

Darmstadt – Der Darmstädter Merck-Konzern will mit einer Übernahme sein Geschäft mit der mRNA-Technologie ausbauen.

Das Dax-Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Kauf der US-Biopharma-Firma Exelead unterzeichnet, wie es gestern in Darmstadt mitteilte.

Der Kaufpreis beläuft sich demnach auf rund 780 Millionen US-Dollar (690 Mio Euro). Verkäufer ist der italienische Pharmakonzern Essetifin, wie eine Merck-Sprecherin bestätigte.

Exelead hat seinen Hauptsitz in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana. Das Unternehmen ist laut Mitteilung unter anderem auf Lipid-Nanopartikel spezialisiert, einer Schlüsselkomponente für mRNA-Therapeutika, die auch bei der Bekämpfung von COVID-19 zum Einsatz kommen.

Bereits Anfang 2021 hatte Merck den Hamburger mRNA-Spezialisten Amptec übernommen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER