NewsÄrzteschaftNeuer Einheitlicher Bewertungsmaßstab verfügbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neuer Einheitlicher Bewertungsmaßstab verfügbar

Dienstag, 11. Januar 2022

/xyz+, stock.adobe.com

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat den neuen Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) veröffentlicht. Er steht online, in der App „KBV2GO!“ sowie im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen bereit und enthält alle Neuerungen, die seit Anfang Januar gelten.

Der neue EBM berücksichtigt unter anderem neue Beschlüsse des Bewertungsausschusses, etwa zur Ver­gütung der Zweitmeinung bei Wirbelsäuleneingriffen oder zu den Honoraren für das Hörscreening bei Neugeborenen.

Anzeige

Neu für das erste Quartal 2022 ist unter anderem die Gebührenordnungsposition (GOP) 01648 (89 Punkte / 10,03 Euro) für die Erstbefüllung der elektronischen Patientenakte. Diese ersetzt die bislang gültige Pseudo-GOP 88270.

Der digitale EBM im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen, der auch mit einem Anschluss an die Telematikinfrastruktur aufgerufen werden kann, bietet verschiedene Suchfunktionen und Extras.

Über einen Fachgruppenfilter können sich Ärzte und Psychotherapeuten beispielsweise nur die Leistun­gen anzeigen lassen, die für ihre Fachgruppe relevant sind. Suchbegriffe werden überall im Text gelb markiert.

Über den Menüpunkt „Quartalsvergleich“ können sich Praxen zudem anzeigen lassen, was sich zum Beispiel gegenüber dem Vorquartal geändert hat. Auch das Anlegen von Favoriten ist möglich. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER