NewsAuslandPolen überschreitet Schwelle von 100.000 Coronatoten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Polen überschreitet Schwelle von 100.000 Coronatoten

Dienstag, 11. Januar 2022

/picture alliance, NurPhoto, STR

Warschau – Polen hat die Schwelle von 100.000 Coronatoten überschritten. Nach dem Tod von 493 Men­schen infolge einer Coronainfektion liege die Opferbilanz nun bei 100.254 Toten, sagte Gesundheits­mi­nister Adam Niedzielski heute dem Nachrichtensender TVN24.

„Es ist ein weiterer trauriger Tag, aber heute umso mehr, als wir die Schwelle von 100.000 Todesfällen überschritten haben", kommentierte er die neuen Zahlen. 18.000 COVID-19-Patienten würden derzeit in Polens Krankenhäusern behandelt.

Anzeige

Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage der aktuell verfügbaren Daten hat Polen derzeit eine der höchsten Coronatodesraten weltweit. In den vergangenen 14 Tagen wurden 14,31 Coro­natodesfälle pro 100.000 Einwohner registriert.

Nur Trinidad und Tobago, Moldau, Georgien, Ungarn und San Marino hatten der Nachrichtenagentur zu­folge im gleichen Zeitraum eine höhere Coronatodesrate. Deutschland rangierte mit 4,31 Coronatodes­fällen pro 100.000 Einwohner weltweit auf Platz 26.

In Polen sind nur rund 63 Prozent der Erwachsenen gegen Corona geimpft. Dies ist eine der niedrigsten Impfquoten in der EU. Die meisten Coronatoten in der EU wurden mit mehr als 139.000 Fällen bislang in Italien registriert, gefolgt von Frankreich, dann Deutschland mit 114.351 Todesopfern und schließlich Polen. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER