NewsÄrzteschaftÄrztekammer Nordrhein unterstützt Bewegungsförderung in der Grundschule
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztekammer Nordrhein unterstützt Bewegungsförderung in der Grundschule

Mittwoch, 12. Januar 2022

/olgasparrow, stock.adobe.com

Düsseldorf – Die Coronapandemie hat den Bewegungsmangel bei vielen Kindern und Jugendlichen ver­stärkt. Die Ärztekammer Nordrhein und die AOK Rheinland/Hamburg haben daher im Rahmen ihrer Prä­ventionsinitiative „Gesund macht Schule“ eine „Bewegungsbox“ konzipiert, die mehr als 130 praxis­taug­liche Bewegungstipps für Lehrer an Grundschulen und Mitarbeitende im Offenen Ganztag bereithält.

„Schulen stehen derzeit vor der gewaltigen Herausforderung, Lernstoffdefizite aufholen und gleichzeitig auch die entstandenen gesundheitlichen und psychosozialen Belastungen der Schülerinnen und Schüler auffangen zu müssen“, sagte der Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Rudolf Henke.

Anzeige

Dabei wolle man mit neuem Material unterstützen und aufzeigen, dass beides, also Lernen und Bewe­gungsförderung, zusammen möglich seien. Die Erfah­rung zeige: Bewegtes Lernen mache nicht nur Spaß, sondern erziele auch bessere Lernerfolge.

„Wir erreichen in diesem Schuljahr bereits über 300 Grundschulen und würden uns über weitere teil­nehmende Grundschulen freuen“, betonte Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg.

Das Praxismaterial „Hier bewegt sich was! Praktische Anregungen für eine bewegungsfreudige Schule“ wurde von Uta Lindemann, Sportwissenschaftlerin an der Universität Bielefeld, als Kartenbox konzipiert und bietet Spiel- und Übungsideen zum bewegten Schulalltag, die sich schnell und unkompliziert in Unterricht und Ganztag integrieren lassen.

Dazu zählen Anleitungen zu Bewegungs- und Entspannungs­pausen, Anregungen für den bewegten Fach­unterricht in Fächern wie Mathematik und Deutsch, Ideen für Pausenspiele sowie erlebnispädagogische Spiele für Projekt- und Wandertage.

Auch Schulen, die bislang nicht an dem Programm teilnehmen, sollen die Möglichkeit erhalten, das neu entstandene Material kennenzulernen und langfristig in das Programm einzusteigen. Für alle interes­sier­ten Schulen sind daher zwei Onlinefortbildungstermine am Mittwoch, den 19. Januar 2022, und Donnerstag, den 27. Januar 2022, jeweils in der Zeit von 19:00 bis 20:30 Uhr angesetzt.

„Gesund macht Schule“ erleichtert es Grundschulen seit 20 Jahren, Gesundheitsthemen wie „Menschlich­er Körper”, „Bewegung und Entspannung“, „Essen und Ernährung“, „Sexualerziehung“ und „Ich-Stärkung“ in den Unterricht einzubauen.

Die Ärztekammer Nordrhein vermittelt dazu Ärzte als Referenten zur Unter­stützung des Unterrichts und für die Elternarbeit. Zudem stellen Ärztekammer und AOK Unterrichts­materialien und Materialien zur Verfügung. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER