NewsPolitikMillionenschwere Aufklärungskampagne in der Coronakrise
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Millionenschwere Aufklärungskampagne in der Coronakrise

Montag, 17. Januar 2022

/dpa, Jan Woitas

Berlin – Für die Impfkampagne gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 hat der Bund seit Ende Dezember 2020 rund 286 Millionen Euro ausgegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor.

Die Ausgaben beinhalteten Mittel für die Kommunikation zur Coronaschutzimpfung, sowie für allge­meine Informationen zum Coronavirus, etwa zur Delta-Variante, den Coronatests und den Coronarege­lungen.

Es sei aber davon auszugehen, dass rund 90 bis 95 Prozent der Ausgaben für Informations- und Aufklä­rungs­arbeit zur Coronaschutzimpfung eingesetzt worden seien, hieß es.

Für die Informations- und Aufklä­rungsarbeit standen im Haushaltsjahr 2021 Mittel in Höhe von rund 295 Millionen Euro zur Verfügung. © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER