NewsPolitikImpfkampagne in verschiedenen Sprachen angekündigt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Impfkampagne in verschiedenen Sprachen angekündigt

Montag, 24. Januar 2022

/picture alliance, photothek, Florian Gaertner

Berlin – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat den Start einer neuen Impfkampagne in der Coronapandemie angekündigt. „Wir sind in der Pflicht, die Menschen zu erreichen“, sagte der SPD-Po­litiker der Bild am Sonntag.

Daher beginne jetzt eine breit angelegte Kampagne mit Plakaten sowie Radio- und Fernsehspots. Diese sei „kreativer“ als die bisherigen Versuche, die Bevölke­rung zum Impfen zu ermuntern. „Und sie ist in ganz unterschiedlichen Sprachen“, fügte Lauterbach hinzu.

Die neue Impfkampagne soll demnach unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, darunter Ältere, Fami­lien und junge Männer auf dem Land sowie Menschen mit Migrationshintergrund. „Wir müssen alles ver­suchen, die Impflücke zu schließen, das ist auch eine Voraussetzung für eine eventuelle Impfpflicht.“

Laut dem Robert-Koch-Institut haben bis vorgestern (Stand: 9.01 Uhr) in Deutschland mindestens 61 Millionen Menschen ihre Grundimmunisierung mit der meist nötigen zweiten Spritze erhalten. Das sind 73,3 Prozent der Gesamtbevölkerung. Mindestens 41,7 Millionen Menschen haben zusätzlich eine Auf­frischimpfung erhalten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER