NewsPolitikEin G7-Schwerpunkt ist Impfgerechtigkeit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ein G7-Schwerpunkt ist Impfgerechtigkeit

Montag, 24. Januar 2022

/Ahmet Aglamaz, stock.adobe.com

Berlin – Der Ausbau internationaler Partnerschaften zum Klimaschutz gehört zu den entwicklungspoli­tisch zentralen Themen der deutschen G7-Präsidentschaft.

Dazu kommen der Einsatz für weltweite Ge­sund­heit und einen fairen Zugang zu Impfstoffen sowie das Eintreten für Geschlechtergerechtigkeit, wie das Ent­wicklungsministerium (BMZ) vorgestern in Berlin mitteilte.

Zum Thema Impfen etwa hieß es, dass G7 eine entscheidende Rolle bei der Finanzierung der weltweiten Impfkampagne spiele, die die Pandemie in diesem Jahr beenden solle.

„Eine angemessene und frühzei­tige Finanzierung von Impfstoffen, Medikamenten und Diagnostika für ärmere Länder über die globale Plattf­orm gegen die Pandemie ‚ACT-A‘ ist dafür ein wichtiger Baustein.“

Ein weiterer Schwerpunkt werde die Unterstützung des Aufbaus von lokaler Impfstoffproduktion in Ent­wicklungsländern.

„Die G7 hat eine besondere Verantwortung bei der Bewältigung der Coronapandemie und des Klimawan­dels. Die sieben größten westlichen Volkswirtschaften sind zugleich die wichtigsten Geberländer in der Entwicklungszusammenarbeit und darum ein wichtiges Koordinierungsgremium", erklärte Entwicklungs­ministerin Svenja Schulze (SPD). © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER