NewsVermischtesEigenanteile: Viele Pflegeheimbewohner erhalten Zuschuss
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Eigenanteile: Viele Pflegeheimbewohner erhalten Zuschuss

Donnerstag, 27. Januar 2022

/dpa

Hamburg – Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK), die länger als drei Jahre in einem Pflegeheim leben, erhalten ab diesem Jahr einen Zuschuss von durchschnittlich 638 Euro pro Monat. Das geht aus einer aktuellen Analyse der TK hervor.

Mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) hatte die letzte Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD im vergangenen Jahr Zuschüsse der Pflegeversicherung beschlossen, um die Be­woh­ner angesichts stetig steigender Pflegekosten zu entlasten.

Die Höhe der Zuschüsse richtet sich nach der Zeit, die die Versicherten im Heim leben. Im ersten Jahr trägt die Pflegekasse fünf Prozent des pflegebedingten Eigenanteils, im zweiten Jahr 25 Prozent, im dritten Jahr 45 Prozent und danach 70 Prozent.

„Vielfach wurde berichtet, von dieser Regelung würden nur wenige Versicherte profitieren, weil die meis­ten gar nicht so lange in einem Heim leben“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der TK, Thomas Ballast, gestern vor Journalisten.

„Wir waren überrascht, wie viele unserer Versicherten doch einen recht hohen Zuschuss erhalten.“ Der Analyse zufolge leben 28 Prozent der TK-Versicherten bis zu einem Jahr in einem Pflegeheim, 21 Prozent bis zu zwei Jahren, 15 Prozent bis zu drei Jahren und 36 Prozent länger als drei Jahre.

Zuschüsse summieren sich auf zwei bis drei Milliarden Euro

Im Januar 2022 lagen die Gesamtkosten für Pflegeheimbewohner im Bundesdurchschnitt bei 2.179 Euro im Monat.

Dieser Wert setzt sich zusammen aus einem einrichtungsbezogenen Eigenanteil für die Kosten der Pfle­ge von durchschnittlich 912 Euro, einem Anteil von durchschnittlich 801 Euro für Unterkunft und Ver­pflegung sowie einem Anteil von durchschnittlich 466 Euro für die Investitionskosten, für die eigent­lich die Bundesländer zuständig wären. Der Zuschuss aus dem GVWG bezieht sich alleine auf die Eigen­anteile für die Pflegekosten.

TK-Versicherte, die länger als drei Jahre in einem Pflegeheim leben, erhalten 70 Prozent von 912 Euro: also durchschnittlich 638 Euro im Monat. Wer bis zu einem Jahr in einem Pflegeheim lebt, erhält hinge­gen nur fünf Prozent von 912 Euro: also durchschnittlich 45 Euro pro Monat.

Ballast geht davon aus, dass die Zuschüsse zu den Eigenanteilen die Pflegekassen insgesamt zwei bis drei Milliarden Euro pro Jahr kosten werden. © fos/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER