NewsVermischtesImpfempfehlungen der STIKO für 2022 veröffentlicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Impfempfehlungen der STIKO für 2022 veröffentlicht

Freitag, 28. Januar 2022

/sharryfoto, stock.adobe.com

Berlin – In den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch Institut (RKI) ist das Kapitel mit den Hinweisen zur Durchführung von Impfungen aktualisiert worden.

Es enthält jetzt als wichtige Ergänzung Informationen über „Impfungen zum Schutz der reproduktiven Gesundheit, bei Kinderwunsch und während Schwangerschaft und Stillzeit“ – zusammengefasst in einem Abschnitt.

Dort finden sich Hintergründe und Erläuterungen für empfohlene (Nachhol-)Impfungen wie etwa gegen die sexuell übertragbaren Erkrankungen Hepatitis B und Infektionen mit dem Humanen Papillomvirus (HPV) im Säuglings- und Kindesalter.

Aber auch die Hintergründe für die Empfehlungen bei Frauen im gebärfähigen Alter beziehungsweise mit Kinderwunsch sowie Schwangeren und Stillenden werden näher beleuchtet.

Ziel ist es, negative Auswirkungen von Krankheiten, die sich mit Impfungen verhindern lassen, auf die Frauen und ihre Neugeborenen zu vermeiden.

Die Empfehlungen der STIKO für Standardimpfungen beziehungsweise der Impfkalender haben sich ge­genüber 2021 nicht verändert. Die Impfempfehlungen wurden im Epidemiologischen Bulletin 4/2022 publiziert und sollen in den kommenden Jahren immer im Januar erscheinen. © aks/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER