NewsMedizinStudie: Vegane Snacks senken Cholesterinwert nur geringfügig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Studie: Vegane Snacks senken Cholesterinwert nur geringfügig

Montag, 14. Februar 2022

/jijomathai, stock.adobe.com

Rochester/Minnesota – Viele Patienten mit erhöhten Cholesterinwerten wünschen sich eine Alternative zur täglichen Einnahme von Statinen oder anderen Lipidsenkern. Die veganen Snacks eines US-Her­stel­lers erzielten in einer randomisierten Studie im Journal of Nutrition (2022; DOI: 10.1093/jn/nxab375) jedoch nur eine begrenzte Wirkung.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wird 2/3 des Cholesterins vom Körper selbst vorzugsweise in der Leber hergestellt. Erhöhte Cholesterinwerte lassen sich deshalb nicht einfach auf eine ungesunde Ernährung zurückführen.

Es gibt auch eine starke genetische Komponente. So gehört die heterozygote familiäre Hypercholesteri­nä­mie mit einer Prävalenz von geschätzt 1:500 zu den häufigen genetischen Störungen, die allerdings nur selten diagnostiziert wird.

Dies schließt natürlich nicht aus, dass eine gezielte Ernährung den Cholesterinwert günstig beeinflussen kann. Ein Team der Mayo-Clinic in Rochester/Minnesota hat in einer randomisierten Studie die Snacks eines US-Herstellers getestet.

Insgesamt 18 Männer und 36 Frauen im mittleren Alter von 49 Jahren mit einem mittleren LDL-Choles­terin von 131 mg/dl wurden gebeten, über 4 Wochen 2 Mal täglich Snacks zu verzehren, die jeweils 5 g Ballaststoffe, 1.000 mg Omega-3-Fettsäuren, 1.000 mg Phytosterole und 1.800 µmol Antioxidantien pro Portion enthielten. Nach einer „Auswaschphase“ erhielten sie normale Snacks aus dem Lebensmittel­laden mit dem gleichen Kaloriengehalt.

Endpunkt waren die Veränderungen der Nüchternlipidwerte. Wie der Kardiologe Stephen Kopecky, der an der Mayo Clinic eine „Statin Intolerance Clinic“ leitet, und Mitarbeiter berichten, haben die Teilneh­mer 95 % der „hedonistisch akzeptablen" Snacks verzehrt.

Das LDL-Cholesterin fiel um 8,80 %. Beim Gesamtcho­les­terin kam es zu einem Rückgang um 5,08 %. Die Unterschiede zur Vergleichsphase der Cross-over-Studie waren jeweils signifikant. Beim HDL-Cholesterin und bei den Triglyzeriden gab es keine Verän­derungen.

Die Studie zeigt, dass der Verzehr der Snacks einen günstigen Einfluss auf die Cholesterinwerte hatte. Das Ausmaß der Wirkung hat die vom Science Media Centre befragten Experten jedoch nicht überzeugt.

Der Kardiologe Robert Store von der Universität Sheffield erklärte, dass in der Behandlung eine Senkung des LDL-Cholesterins um etwa 50 % angestrebt werde, was die Snacks nicht einmal ansatzweise erreich­ten.

Schon mit einer niedrig dosierten Statinbehandlung lasse sich das LDL-Cholesterin um etwa 30 % sen­ken, während höhere Dosierungen eine Reduktion um bis zu 50 % erreichen würden, ergänzte sein Kol­lege Tim Chico von der Universität Sheffield.

Mit einer höheren Dosierung lasse sich das Ziel von 50 % häufig erreichen. Die wenigen Patienten, die Statine nicht vertragen, könnten ihr LDL-Cholesterins mit Ezetimib etwa um 20 % senken, was ebenfalls mehr sei als die Snacks des US-Herstellers.

Ezetimib und Statine sind zudem deutlich kostengünstiger als die Produkte des US-Herstellers, der für sein „Starter-Pack“ mit einer Monatsration von 60 Portionen 135 US-Dollar verlangt. Zu den Einschrän­kungen der Studie gehört sicherlich, dass die „Behandlungszeit“ mit 4 Wochen relativ kurz war. Die Teil­nehmer durften zudem ihre Ernährungsgewohnheiten beibehalten. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER