NewsAuslandTürkei meldet mehr als 100.000 Coronafälle
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Türkei meldet mehr als 100.000 Coronafälle

Mittwoch, 2. Februar 2022

/picture alliance, NurPhoto, Erhan Demirtas

Istanbul – Die Türkei hat zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie die Marke von 100.000 neuen Coro­na­fällen an einem Tag überschritten. Das Gesundheitsministerium in Ankara meldete gestern Abend zu­dem 198 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 in 24 Stunden.

Die Türkei hat mit rund 84 Millionen Einwohnern eine ähnlich große Bevölkerung wie Deutschland. Be­schrän­kungen im öffentlichen Leben bestehen zurzeit kaum. Dem Gesundheitsministerium zufolge sind rund 84 Prozent der über 18-Jährigen mindestens zweimal geimpft.

Das Land setzt den chinesischen Impfstoff Sinovac, den von Biontech/Pfizer sowie das selbst entwickelte Präparat Turkovac ein.

Die Türkische Ärztevereinigung TTB kritisiert, dass zu wenige Daten zu dem einheimischen Impfstoff veröffentlicht worden seien. Wie in vielen anderen Ländern ist auch in der Türkei die hoch ansteckende Omikron-Variante dominierend. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER