NewsAuslandMehr als 500.000 Coronatote in Indien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Mehr als 500.000 Coronatote in Indien

Freitag, 4. Februar 2022

/picture alliance, ASSOCIATED PRESS, Niranjan Shrestha

Neu Delhi – Indien hat die Schwelle von 500.000 gemeldeten Coronatoten überschritten. Wie das Ge­sund­­heitsministerium heute in Neu Delhi mitteilte, stieg die Zahl der Todesopfer binnen 24 Stunden um 1.072 auf nunmehr 500.055.

Experten gehen jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus, da landesweit viele Fälle nicht gemeldet wer­den. Seit Pandemiebeginn haben sich in Indien laut offiziellen Zahlen 41,9 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Damit steht das Land weltweit an zweiter Stelle hinter den USA.

Die Infektionszahlen waren in den vergangenen Wochen aufgrund der ansteckenderen Omikron-Variante sprunghaft gestiegen. Laut Angaben des Gesundheitsministeriums stagnierten die Fallzahlen zuletzt je­doch, was darauf hindeuten könnte, dass der Höhepunkt der Welle in mehreren Teilen des Landes er­reicht oder gar überschritten wurde.

Viele Experten glauben, dass Indien bereits im vergangenen Jahr die Marke von 500.000 Todesfällen erreicht hat. Damals wurde das Land von einer verheerenden Welle mit der Delta-Variante getroffen, die das Gesundheitssystem an den Rand des Zusammenbruchs brachte.

Innerhalb weniger Wochen starben damals mehr als 200.000 Menschen, in den Krankenhäusern mangel­te es an Beatmungsgeräten. Viele Menschen versuchten verzweifelt, ein Krankenhausbett für ihre infi­zier­ten Angehörigen zu finden. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER