NewsÄrzteschaftTelefon-Hotline zum Thema „Rationale Antibiotika­versorgung“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Telefon-Hotline zum Thema „Rationale Antibiotika­versorgung“

Freitag, 4. März 2022

/tibor13, stock.adobe.com

Münster/Dortmund – Die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) richten vom 7. bis 11. März eine Antibiotika-Hotline ein. Unter der Rufnummer 0251 929-9000 können sich Interessierte täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr über den verantwortungs­bewussten Umgang mit Antibiotika informieren.

Die Hotline ist Teil einer Aktionswoche in Nordrhein-Westfalen (NRW) zum sinnvollen Einsatz von Anti­biotika unter Federführung des NRW-Gesundheitsministeriums. Im Auftrag von ÄKWL und KVWL beant­wortet ein Team aus Ärzten und Apothekern dann Fragen rund um das Thema Antibiotika und berät zu therapeutischen Möglichkeiten bei Harnwegsinfekten.

„Eine Optimierung der Anwendung von Antibiotika ist unumgänglich, denn Resistenzen sind weltweit auf dem Vormarsch. Daher gilt beim Umgang mit Antibiotika: So wenig wie nötig und so gezielt wie mög­lich“, sagte Gudula Berger, Leiterin der gemeinsam von ÄKWL und KVWL getragenen Patien­tenberatung in Münster.

„Nur durch den sinnvollen Einsatz von Antibiotika können wir die Wirksamkeit dieser lebenswichtigen Medikamente erhalten,“ so Berger. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER