NewsMedizinWelt-HPV-Tag: Mit der HPV-Impfung Zervixkarzinome verhindern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Welt-HPV-Tag: Mit der HPV-Impfung Zervixkarzinome verhindern

Freitag, 4. März 2022

/fotoliaxrender, stock.adobe.com

Berlin – Mit dem heutigen Welt-HPV-Tag soll erneut auf die Bedeutung des Impfschutzes vor Infektionen mit Humanen Papillomviren (HPV) hingewiesen werden. Ziel ist es, die Impfraten vor allem bei jungen Mädchen zu verbessern.

Hierzulande sind noch immer weniger als 50 % der Mädchen und jungen Frauen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) gegen HPV-Infektionen geimpft. Bei den bis 13-Jährigen liegt die Impfquote sogar bei nur 30 %.

Britischen Daten (Lancet 2021; DOI: 10.1016/S0140-6736(21)02178-4) zufolge bietet aber eine Impfung in diesem Alter den größten Schutz. Mit steigendem Alter nehmen die Impfraten etwas zu: Sie betragen ungefähr 49 % bei den bis 16-Jährigen und 52 % bei den bis 18-Jährigen.

Dabei belegen Studienergebnisse, dass die Impfung vor der Entstehung von Zervixkarzinomen schützen kann. So zeigt eine Studie aus Schweden (New England Journal of Medicine 2020, DOI: 10.1056/NEJMoa1917338) mit mehr als 1,6 Millionen Mädchen und jungen Frauen im Alter zwischen 10 und 30 Jahren, dass eine HPV-Impfung, verabreicht vor dem Alter von 17 Jahren, das Zervixkarzinom­risiko deutlich senken kann: Geimpfte Frauen hatten gegenüber ungeimpften Frauen ein um 88 % geringeres Risiko.

Die bereits erwähnte Studie aus Großbritannien bestätigt diese Ergebnisse. Basierend auf Daten von Frauen im Alter von 20 bis unter 30 Jahren mit 13,7 Millionen Nachbeobachtungsjahren konnten die Autoren ein deutlich geringeres Risiko für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs bei vollständiger Impfung feststellen.

Die stärkste Reduktion mit 87 % ergab sich für eine Impfung im Alter von 12 bis 13 Jahren. Erfolgte die Impfung im Alter von 14 bis 16 Jahren, lag die Risikoreduktion bei 62 % und im Alter von 16 bis 18 Jahren bei 34 %. © aks/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER