NewsÄrzteschaftBessere Chancen für Ärztinnen in Führungspositionen gefordert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bessere Chancen für Ärztinnen in Führungspositionen gefordert

Dienstag, 8. März 2022

/contrastwerkstatt, stock.adobe.com

Berlin – „Führen im Krankenhaus ist immer noch männlich – das muss sich ändern“, fordert Galina Fischer, Sprecherin des Ausschusses „Ärztinnen“ im Hartmannbund - Verband der Ärztinnen und Ärzte Deutschlands, anlässlich des heutigen internationalen Frauentags.

„Wir fordern Arbeitgeber auf, Karrierechancen von Ärztinnen besser zu unterstützen. Bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen auf Führungsebene müssen Arbeitgeber umdenken und innovative Impulse aufnehmen“, so Fischer weiter.

„Dazu gehören flexible Arbeits(zeit)modelle und dazu gehört, Teilzeit, Jobsharing und Homeoffice auch auf Führungsebene zu ermöglichen. Letztendlich profitieren davon alle Ärztinnen und Ärzte.“

Trotz der seit Jahren konstanten Entwicklung der Arztzahlen hin zu einem dominierenden Ärztinnenanteil liege der Anteil von Chefärztinnen laut der jüngsten Studie „Medical Women on Top“ des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) mit 13 % immer noch auf sehr niedrigem Niveau. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER