NewsVermischtesStammzellentnahmen für Transplantationen auf stabilem Niveau
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Stammzellentnahmen für Transplantationen auf stabilem Niveau

Montag, 28. März 2022

/topvectors, stock.adobe.com

Ulm – Die Zahl der Zellentnahmen für Stammzelltransplantationen ist im vergangenen Jahr mit 7.019 Entnah­men nur leicht zurückgegangen. 2020 fanden 7.146, 2019 7.160 Stammzellentnahmen statt. Das geht aus Zahlen des Zentralen Knochenmark­spenderre­gisters Deutschland (ZKRD) in Ulm hervor.

„Dies zeigt, dass auch in Pandemiezeiten durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten die Verfügbar­keit potenzieller lebens­rettender Blutstammzellen auf einem konstanten Niveau bleibt“, hieß es aus dem Register.

Ein in Deutschland registrierter potenzieller Stammzellspender kann nicht nur für nationale Patienten spenden, sondern auch für Patienten aus dem Ausland angefragt werden. Im Gegenzug kann das ZKRD auch die Datenbanken anderer internationaler Register nach geeigneten Spendern durchsuchen.

Während die Anzahl der Spenden für Patienten in Deutschland 2021 mit 2.022 konstant blieb, geht der leichte Rückgang der Gesamtanzahl aller deutschen Spenden laut ZKRD hauptsächlich auf die gesun­kenen Entnahmezahlen für Patienten aus dem Ausland zurück.

2021 gingen 4.997 Entnahmen an Patienten im Ausland. 2020 waren es 5.123 Stammzell­spenden. Hier spielten möglicherweise erschwerte Transportbedingungen durch die COVID-19-Pandemie eine Rolle, so das ZKRD. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER