NewsVermischtesFresenius will 20 Prozent an Helios verkaufen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Fresenius will 20 Prozent an Helios verkaufen

Montag, 11. April 2022

/picture alliance, dpa, Arne Dedert

Bad Homburg – Der Krankenhaus- und Medizinkonzern Fresenius will Informationen zufolge einen Anteil von 20 Prozent an seiner Krankenhaussparte Helios verkaufen.

Das Unternehmen arbeite mit den US-Banken Bank of America und JP Morgan zusammen, um das Interesse potenzieller Käufer auszuloten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Helios könnte dabei einschließlich Schulden mit mehr als 15 Milliarden Euro bewertet werden. Unter den Interessenten dürften vor allem Private Equity und Infrastrukturfonds sein, hieß es weiter.

Die Überlegungen seien noch in einem frühen Stadium und es seien noch keine endgültigen Entschei­dungen über Umfang oder Zeitpunkt einer möglichen Transaktion getroffen worden. Vertreter der genann­ten Unternehmen hätten sich nicht dazu äußern wollen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER