NewsPolitikGrüne in Sachsen wollen Gesundheitskarte für alle Flüchtlinge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Grüne in Sachsen wollen Gesundheitskarte für alle Flüchtlinge

Donnerstag, 14. April 2022

/picture alliance, Zoonar, Stockfotos-MG

Dresden – Die sächsischen Grünen bestehen auf einer Gesundheitskarte für alle Flüchtlinge unabhängig von ihrer Herkunft.

„Wir wollen Parallelstrukturen und eine unterschiedliche Behandlung von Geflüchteten aus der Ukraine und Geflüchteten aus anderen Herkunftsländern verhindern“, erklärte Parteichefin Christin Furtenbacher heute in Dresden. Die Versorgung mit Gesundheitsleistungen sei ein Menschenrecht, das für alle gleichermaßen gelte.

„Ich hoffe, dass die sächsischen Kommunen bei der Einführung mitziehen“, betonte Furtenbacher. Die Lan­deshauptstadt Dresden habe die elektronische Gesundheitskarte bereits eingeführt.

Dies bringe auch weniger Bürokratie mit sich – sowohl im Sozialamt bei der Ausgabe von Krankenbe­hand­­lungsscheinen als auch bei der Abrechnung. Auch in Brandenburg und Thüringen gebe es die Karte bereits. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER